Lalapellas Blog

angriff der killer mücken!!!!

okay, also heute ist mir wieder eingefallen, was ich im sommer überhaupt NICHT leiden kann. wirklich ich hasse es wie die pest! und das sind mücken, kleine penetrante eintags fliegen. die ganze geschichte fing folgendermaßen an...

...ich bin heute vormittag gassi gegangen. ohne viel zeit zu verschwenden, bog ich gleich in mein lieblingsgässchen ein. und da waren sie plötzlich. überall! sie umkreisten mein gesicht und das flattern ihrer mikrosokopisch kleinen flügelchen surrte in meinen ohren. ich hatte voll die panik, dass ich auversehen welche verschlucken könnte (ich find es echt schon widerlich genug, nur zu wissen, dass jeder mensch im jahr bis zu 8 spinnen während dem schlafen verschluckt! und presste mir dewegen, meine hand vor das gesicht. mit dem anderen arm wuchtelte ich wild in der luft rum, um die kleinen biester zu vertreiben. okayy, es könnte sein, das ich ein klein wenig überreagiert habe...^^ . meine hündin fand das ganze natürlich gar nicht so witzig, da sie bei ihrem entspannenden spaziergang gestört wurde und fing an, wie wild an der leine zu zerren. (also ich finde ja, sie , die sich durch ihrer größe in der mückenfreien zone befand, nicht so viel einspruchs recht hat!) nun gut, es kam wie es kommen musste.... mir ging die luft aus und ich musste wohl oder übel wieder einatmen. geduckt, in der hoffnung dem fliegenschwarm für eine weile zu entgehen, sprintete ich los. sprinten ist vielleicht ein bisschen übertrieben, da ich nicht umbedingt die geborene sportlerin bin... tatsächlich zeigte meine methode wirkung und ich gelangte schließlich zu der kleinen wiese, die sich am ende der gasse befand. "juhuu" jubelte ich innerlich, doch da hatte ich die rechnung ohne meine flip flops und ohne meine nicht zu verleugnende tollpatschigkeit gemacht. denn als ich bereits mitten auf der wiese stand, knickte ich um und trat in etwas spitzes. "nein! au aua!! BIENE!!" kreischte ich und konnte wirklich froh sein, dass ich keine zuschauer hatte.^^ hektisch schleuderte ich meinen fuß hoch um den stachel nicht noch weiter rein zu drücken. dabei flog mein heiß geliebter flip flop in hohem bogen über die wiese. tja, mein hund war ja klar, dachte natürlich dass sei irgendein neues spiel und stürzte sich samt mir als anhängsel auf meinen schuh. ich landere natürlich im gras und machte mir auch gar nicht erst die mühe aufzustehen. vorsichtig fing ich an meinen fuß zu bemuttern. und ja! das erste mal an diesem tag hatte ich echt glück, hm ja wie mans nimmt. es war keine biene!!! nur ein dorn...

alles liebe und frohe ostern

lalapella

12.4.09 12:50

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen